Edith of Wessex or Edith Godwinson (c. 1025 – 18 December 1075) was a Queen of England.Her husband was Edward the Confessor, whom she married on 23 January 1045.Unlike most English queens in the 10th and 11th centuries, she was crowned. Otto soll sehr um sie getrauert haben. Juli 2020 um 08:44 Uhr bearbeitet. Edgitha wurde im Mauritiuskloster in Magdeburg beigesetzt, später jedoch mehrfach umgebettet. Als Enkelin Alfreds des Großen und Nachfahrin des hl. Das angelsächsische Königsgeschlecht von Wessex war mit einer großen Anzahl Prinzessinnen gesegnet, Otto als Thronfolger des Ostfrankenreichs war ein überaus attraktiver Schwiegersohn, da sowohl das Ostfrankenreich als auch Wessex in den Dänen einen gemeinsamen Feind hatten. Magdeburg war vermutlich der Lieblingsaufenthaltsort des Paares. Edgitha war die Tochter Eduards des Älteren von Wessex und Ælflaedas und Halbschwester König Æthelstans. 7,6 zitierte: „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen.“. Otto I and his wife Edith arrive near Magdeburg (Hugo Vogel 1898, Ständehaus Merseburg) As Horton stated, “Eadgyth seems to have spent the first eight years of her life in southern England, but changed her domicile frequently, matching quite variable strontium ratios in her teeth. Æthelstan schickte daher gleich zwei seiner Halbschwestern als mögliche Bräute zur Auswahl nach Sachsen, Edgitha und deren ältere Schwester Edgiva. 936 starb Heinrich I., und Edgithas Ehegatte Otto I. wurde in Aachen zum König gekrönt. No crop indications supplied! Tatsächlich gibt es auch frühere Belege, dass Otto seine Königin sehr schätzte: Als 939 ein Graf für seine Gefolgschaft das Kloster Lorsch forderte, in welchem Edgitha sich aufhielt, antwortete – Liutprand von Cremona zufolge – Otto, indem er Mt. Im ab 1209 erbauten gotischen Magdeburger Dom ist sie im Jahre 1510 vor der östlichen Scheitelkapelle in einem steinernen Grabmal beigesetzt worden, welches bis in die jüngere Vergangenheit für ein Scheingrab gehalten wurde. Oktober 2010 wurden ihre Gebeine in einen versilberten Titansarg gebettet und während einer Festveranstaltung im Steinsarkophag von 1510 neuerlich beigesetzt.[3]. Edgitha starb 946, anscheinend unerwartet und vergleichsweise jung. The precise identity of this sister is debated. Otto entschied sich für Edgitha, die Hrotswit von Gandersheim als „von reiner und edler Stirn, anmutigem Wesen und wahrhaft königlicher Gestalt“ beschrieb. Otto finally returned to Germany in August 972 and died at Memleben in May 973. Nur bis zum 22.11.2020 → CODE: 11532 Disney Princess online kaufen Jetzt schnell bestellen! \ Disney Princess Spielzeug online kaufen bei OTTO › Große Auswahl Ratenkauf & Kauf auf Rechnung möglich › Jetzt bestellen! Diese Seite wurde zuletzt am 22. In der Magdeburger Altstadt steht das etwa 1937 entstandene Editha-Denkmal. Politisches Ziel der Hochzeit war, die Legitimation der noch jungen Königsherrschaft der Liudolfinger durch die eheliche Verbindung mit dem angelsächsischen Königsgeschlecht zu steigern. AKTION: 20% Rabatt auf Spielwaren! ***. Edgitha (auch Eadgyth, Editha, Edgith oder Edith; * 910 in England; 29. Edgiva reiste mit der angelsächsischen Gesandtschaft weiter nach Burgund, wo sie den Bruder des Königs Rudolf II. Edgitha war die Tochter Eduards des Älteren von Wessex und Ælflaedas und Halbschwester König Æthelstans. Nach der Heirat erscheinen Edgitha wie auch Otto bis zum Tod Heinrichs I. nicht in den Quellen. See documentation. Athelstan, whose tomb is in Malmesbury Abbey and is now recognised to be the first true king of England, decided to create a powerful union between the kings of England and Germany by sending his half-sisters Eadgyth and Algiva to Saxony as potential brides for Otto 1, the Holy Roman Emperor. [2] Am 22. Der Bericht Widukinds von Corvey erwähnt keine Krönung Edgithas, Thietmar von Merseburg zufolge wurde sie jedoch im Anschluss an die Krönung in einer gesonderten Zeremonie gesalbt. November 2018 eröffneten Dommuseum Ottonianum Magdeburg ist einer der Schwerpunkte der Edgitha gewidmet. She may have been Eadgifu of England, who married King Charles III of France, or another sister otherwise unknown to history. Athelstan Museum Malmesbury| Registered Charity: 1174110 | Data Protection Policy | Website Accessibility | Site Map | Website by Callia Web, ***Museum Closed for Duration of National Lockdown***, *** While Museum is closed, see our shop page to get selected items from the shop by post. To resolve this conflict, the Byzantine princess Theophanu married his son Otto II in April 972. The remaining sister Algiva or Adiva was married to a "king near the Jupiter mountains" (the Alps). Als Königin erfüllte Edgitha die herkömmlichen Aufgaben als Erste Frau im Reich: Sie intervenierte in Urkunden, meist zugunsten von Reichsklöstern, und kümmerte sich um die Memoria des Geschlechts. Edgitha (auch Eadgyth, Editha, Edgith oder Edith; * 910 in England; † 29. PRINCESS Online-Shop bei OTTO » Große Auswahl Ratenkauf & Kauf auf Rechnung möglich » Jetzt bestellen! She had an older sister, Eadgifu. Im November 2008 fanden Archäologen in diesem Schmucksarg einen 70 cm langen Bleisarg, der laut Inschrift die sterblichen Überreste der Königin Editha enthält: “EDIT REGINE CINERES HIC SARCOPHAGVS HABET RECONDITOS SECVNDA(IA)M RENOVACIONE HVIVS MONVMENTI FACTA SVB INCARNA/ [TI]… VERBI CVRRENTIBVS ANNIS MILLESIMO QVINGENTESIMO DECIMO AD LAVDEM CHRISTIREGIS SECVLORVM”, „DIE GEBORGENEN RESTE DER KÖNIGIN EDITH SIND IN DIESEM SARKOPHAG,NACHDEM 1510 SCHON DIE ZWEITE ERNEUERUNG DIESES MONUMENTS GEMACHTWORDEN IST IM LAUFE DER JAHRE SEIT DER FLEISCHWERDUNG DES WORTES.ZUM RUHME CHRISTI,DES KÖNIGS ALLER ZEITEN“[1], In einer umfassenden wissenschaftlichen Untersuchung konnten die fragmentierten und unvollständigen Gebeine Edgitha zugeordnet werden. Edgitha hatte mit Otto I., König des Ostfrankenreiches, zwei Kinder: (beide wurden im Stift St. Alban vor Mainz beigesetzt), Private Informationswebsite über Königin Editha, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Edgitha&oldid=202106537, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, angelsächsische Prinzessin, als Gattin Ottos des Großen Königin des Ostfrankenreiches, Liutgard (* 931; † 953), heiratete 947 Herzog.